KAMPFSPORT IM FITNESSTRAINING

MITTEL ZUR ALLGEMEINEN KOORDINATIONSSCHULUNG

Der Kampfsport hat sich in den letzten Jahren in zwei Richtungen weiterentwickelt. Kannte man früher nur traditionelle Kampfsportarten wie etwa Karate, Taekwondo oder Kung Fu, so bedient sich die Szene heute verschiedener Schwerpunkte. Zum einen gibt es immer noch den Kontaktsport, der sich durch extreme Wettkampfarten auf fragwürdige weise entwickelt hat. Zum anderen wird Kampfsport immer mehr zum Trend- und Fitnesssport. Jugendliche sprechen heutzutage vom „Capoeira“ oder „Freestyle Martial Arts“. Dabei geht es nicht um den kämpferischen Aspekt, sondern vielmehr um das „sich bewegen lernen“. Capoeira verbindet Kampfsportelemente mit Akrobatik und turnerischen Elementen und der Sportler bewegt sich nur um der Bewegung Willen. Eine ähnliche Entwicklung ist beim Fitnesssport „Kickbox-Aerobic“ zu erkennen. Hier treffen Elemente des Kampfsportes auf die Grundlagen der Aerobic. Ein Training zur Verbesserung der allgemeinen Ausdauer im Takt der Musik. Im Gegensatz zu Karate und Kickboxen handelt es sich hierbei um keinen Leistungssport, sondern um einen reinen Fitnesssport, der in erster Linie die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten verbessert und zudem sehr viel Spaß macht. DAS FITNESSTRAINING MIT KAMPFSPORTELEMENTEN BEDIENT ALSO ALLE FÜNF MOTORISCHEN HAUPTBEANSPRUCHUNGSFORMEN

  • Kraft
  • Ausdauer
  • Beweglichkeit
  • Schnelligkeit
  • Koordination

Gerade im Bereich der koordinativen Fähigkeiten kann dieses Training auch im Präventionssport genutzt werden. Reaktionsfähigkeit durch das schnelle reagieren auf Signale. Gleichgewichtsschulung durch das stehen auf einem Bein. Rhythmus und Taktgefühl beim Boxen zur Musik usw.. Fast keine andere Sportart spricht während einer Trainingseinheit so viele Komponenten an, wie ein strukturiertes Kampfsporttraining. Kombiniert man Übungen dann auch noch mit Elementen aus der turnerischen Konditions- und Koordinationsschulung, erhält man ein hervorragendes Trainingskonzept. In den Q-TRAIN. Cardio Trainingseinheiten und im Cardio Teil der Full Body Einheiten haben wir diese Prinzipien umgesetzt. Kraft, Ausdauer und Koordination werden durch kampfsportspezifische Techniken trainiert. Dass dafür etwas Übung notwendig ist, ist selbstverständlich. So bleibt das Training langfristig spannend und herausfordernd.

Mit sportlichen Grüßen, euer

Von | 2017-01-15T23:22:44+00:00 Oktober 10th, 2011|Allgemein, Daniel Gärtner, Fitness, Fitness Training, Health|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar